Praxisinformationen

Gesundheit ist weniger ein Zustand als viel mehr eine Haltung, die mit der Freude am Leben gedeiht
Thomas von Aquin, 1225-1274

dieses Bild zeigt die Chefin im legeren Pulli, heisst Sigrun Voß


Steckbrief

Mein Name ist Sigrun Voß, ich wurde 1962 im schönen Teutoburger Land (Westfalen) geboren. Selbst bin ich Mutter von 2 erwachsenen Söhnen und habe in Münster (Westfalen) studiert.
Seit 2002 bin ich als Psychologische Psychotherapeutin in eigener Praxis in Ulm verhaltenstherapeutisch tätig

Die Berufsbezeichnung „Psychologischer Psychotherapeut“ ist gesetzlich geschützt. Voraussetzung dafür sind ein abgeschlossenes Universitätsstudium
der Psychologie sowie eine 3-jährige Vollzeit- oder 5-jährige Teilzeitausbildung in Psychotherapie. Durch die im Psychotherapeutengesetz festgelegten
theoretischen und praktischen Ausbildungsinhalte, die auch Erfahrungen in der Psychiatrie sowie Selbsterfahrung umfassen, wird ein hoher Qualitätsstandard
der psychotherapeutischen Behandlung erreicht.


Therapieverfahren

Ich arbeite mit den Methoden der Verhaltenstherapie. Dieses anerkannte Behandlungsverfahren zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass die Arbeit Gegenwart bezogen, problemlöse- und handlungsorientiert ist. In überschaubarem Zeitrahmen
sollen konkrete Lösungswege erarbeitet werden. Der Ablauf der Verhaltenstherapie soll transparent sein und besonders wichtig ist die aktive Mitarbeit der PatientInnen.


Werdegang

Im Verlauf meines bisherigen Berufslebens konnte ich vielfältige Erfahrungen sammeln in unterschiedlichen therapeutischen Tätigkeiten


Zusätzliche Lehrgänge und Zertifikate

  • Hypnosetechniken in Seminaren bei Dr. Halama, Hamburg und Prof.Dr. Walter Bongartz, Konstanz nach Methode von Milton Erikson
  • Traumatherapietechniken bei Prof. Seidler, Heidelberg, an der Akademie für Psychotherapie in Bad Grönenbach
  • Ausbildung als Ganzheitliche Ernährungsberaterin an der Paracelsusschule-Ulm
  • Ausbildung zur Fachberaterin Ernährung mit essbaren Wildpflanzen der Fachhochschule Nürtingen, Lehrgänge bei Dr. Markus Strauss


Team

Bei meiner Arbeit werde ich nach Kräften von meinem Hund Ben
unterstützt. In der Regel sorgt er schnarchend für Atmosphäre
und gute Stimmung. Und seit Loriot wissen wir ja alle:„Ein Leben ohne Mops ist möglich aber sinnlos!